Psychosoziales

Die persönlichen Einstellungen und Verhaltensweisen beeinflussen, moderierend und korrigierend das Ess-, Ernährungs- und Bewegungsverhalten. Dieser Schulungsbereich bezieht sich auf das Erkennen von Zusammenhängen, die Unterstützung von Veränderungen, die Veränderung des Eltern-Verhaltens sowie auf die Gesamtmotivation. Eine langfristige Unterstützung sollte dabei als Zielsetzung dienen. Die Themen dabei sind primär die Förderung der Familienkompetenz und der familiären Ressourcen. Ebenso behandelt werden die elterliche Förderung der Selbstwahrnehmung und der Selbstakzeptanz des Kindes, die Motivationsförderung sowie die realistische Zielplanung. Weiters werden die Inhalte der Schulung im Rahmen des Abnehmcamps transparent gemacht, Auch wird der elterliche Umgang mit der Problematik der Kinder reflektiert um sich so neue Verhaltensweisen im familiären Umgang anzueignen. 


Unsere Ausbildungsinhalte Psychosoziales

P1: Selbstwahrnehmung

  • Psychophysiologische Prozesse und psychologische Aspekte des Essverhaltens
  • Körperwahrnehmung
  • Stimmungen und Gefühle

P2: Selbstakzeptanz

  • Stärken wahrnehmen und fördern
  • Schwächen wahrnehmen, aushalten und damit umgehen

P3: Ausgewogene Lebensgestaltung

  • Aktivität und bewusste Entspannung

P4: Soziale Kompetenz

  • Interaktionsfähigkeit
  • Grenzen setzen und akzeptieren
  • Konfliktbewältigung

P5: Funktion von Essen, Bewegung und Körpermasse

  • Funktion von Essen und Bewegung
  • Funktion von Körpermasse
  • Ausrutscher und Rückfälle

P6: Zielplanung

  • Zielplanung in der Schulung
  • Zielplanung in der Zeit nach der Schulung